Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Jef Vermeersch (1981)
Portraitfoto Jef Vermeersch (1981)
Portraitfoto Jef Vermeersch (1981) <b>Jef Vermeersch als Fritz Kothner</b>. Die Meistersinger von Nürnberg (Inszenierung von Wolfgang Wagner  1981 – 1988)

Jef Vermeersch

Er studierte am Konservatorium von Brügge, am Koninklijk Muziekkonservatorium von Gent, bei Achiel van Beveren und bei Frau Mina Bolotine in Antwerpen. 1952 eröffnete er seine Karriere zunächst als Konzertsänger. Seine Bühnenlaufbahn begann er erst 1960, als er an der Königlichen Oper von Antwerpen den Wotan in Wagners »Rheingold« sang. 1966 wurde er an das Theater von Gelsenkirchen verpflichtet. Seit 1973 Mitglied der Deutschen Oper Berlin., seit 1984 des Opernhauses von Wuppertal. Große Erfolge bei Gastspielen in aller Welt. So sang er an den Staatsopern von Wien, Hamburg, München, Berlin und Stuttgart, an den Opernhäusern von Frankfurt a.M., Köln, Dortmund, Hannover, Karlsruhe, Graz, an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf- Duisburg und 1973 bei den Salzburger Osterfestspielen (Kurwenal im »Tristan«). Weiter zu Gast am Théâtre de la Monnaie in Brüssel, in Amsterdam, Bordeaux, Nizza, Toulouse, Lyon, am Teatro Fenice Venedig, in Genua, Palermo, Lissabon, Barcelona, an der Königlichen Oper Stockholm, am Nationaltheater von Prag, in Genf, Athen und an der Oper von San Francisco. Bei den Bayreuther Festspielen wirkte er 1981-84 und 1986-88 als Kothner in den »Meistersingern« mit. Er sang auf der Bühne ein sehr umfangreiches Repertoire, dabei an erster Stelle die dramatischen Partien seines Stimmfachs. Zu nennen sind der Hans Sachs in den »Meistersingern«, der Kurwenal im »Tristan«, der Wotan im Ring-Zyklus, der Titelheld im »Fliegenden Holländer«, der Amfortas im »Parsifal«, der Titelheld im »Boris Godunow«, der Golo in »Pelléas et Mélisande«, der Pizarro im »Fidelio«, der Kaspar im »Freischütz«, der Titelheld in Händels »Julius Cäsar«, der Leporello im »Don Giovanni«, der Jochanaan in »Salome« von R. Strauss, der Orest in dessen »Elektra«, der Titelheld in Verdis »Falstaff«, der Amonasro in »Aida«, der König Philipp im »Don Carlos«, der Baculus im »Wildschütz« von Lortzing, der Keppler in Hindemiths »Harmonie der Welt« und der St. Just in »Dantons Tod« von G. von Einem. In Wuppertal wirkte er in der Uraufführung der Oper »Erynis« von David Kirchner mit (15.4.1990). Auch als Konzertsänger kam er zu einer erfolgreichen Karriere.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Stimmlage:
Bariton

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
1988 Die Meistersinger von Nürnberg Fritz Kothner, Bäcker
1987 Die Meistersinger von Nürnberg Fritz Kothner, Bäcker
1986 Die Meistersinger von Nürnberg Fritz Kothner, Bäcker
1984 Die Meistersinger von Nürnberg Fritz Kothner, Bäcker
1983 Die Meistersinger von Nürnberg Fritz Kothner, Bäcker
1982 Die Meistersinger von Nürnberg Fritz Kothner, Bäcker
1981 Die Meistersinger von Nürnberg Fritz Kothner, Bäcker



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s