Bayreuther Festspiele

Burkhard Fritz

Der gebürtige Hamburger erhielt seine Gesangsausbildung bei Ute Buge in Hamburg und besuchte Meisterkurse bei Alfredo Kraus in Santander. Gleichzeitig studierte Burkhard Fritz Medizin an der Universität Hamburg. Lange Jahre wurde der Sänger von Arturo Sergi betreut.

Sein erstes Engagement führte Burkhard Fritz an das Stadttheater Bremerhaven, danach war er fest am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen engagiert. Dort sang er Partien im lyrischen Fach, später den Max im "Freischütz" und die Titelpartie in "Benvenuto Cellini". In Essen gastierte der Tenor als Florestan und in Oldenburg als Idomeneo.

Von 2004 bis 2010 war Burkhard Fritz fest an der Staatsoper Berlin engagiert. Dort sang  er unter anderem den Max und den Florestan. Danach konnte er sich im italienischen Fach als Cavaradossi in "Tosca", mit dem Alvaro in "La forza del destino" und als Don José in "Carmen" profilieren. Unter der Leitung von Daniel Barenboim sang er den Stolzing  sowie Lohengrin und Parsifal.

In Gastproduktionen erregte der Tenor Aufsehen mit der Partie des Stolzing am Tiroler Landestheater in Innsbruck. Danach sang er in der 9. Symphonie von Beethoven an der Mailänder Scala. Ferner debütierte Burkhard Fritz als Parsifal an der Staatsoper Wien und als Benvenuto Cellini bei den Salzburger Festspielen 2007. Bei den Münchner Opernfestspielen 2008 gab der Sänger sein Debüt als Bacchus in "Ariadne auf Naxos". Danach folgte der  Prinz in "Rusalka" an der Oper Brüssel. Mit dem Orchester des Bayerischen Rundfunks in München sang er den Johannes in dem Oratorium "Das Buch mit sieben Siegeln" von Franz Schmidt. Außerdem gastierte er als Stolzing an der Oper Graz. Große Erfolge konnte der Sänger mit der Rolle des Paul in "Die tote Stadt" am Teatro Real Madrid verbuchen und im italienischen Fach mit der des Henri in "I Vespri Siciliani" an der Oper Amsterdam. Mit den Münchener Philharmonikern sang er 2010 zum 100-Jährigen Uraufführungsjubiläum Mahlers 8. Sinfonie unter der Leitung von Christian Thielemann.

Zukünftige Aufgaben für Burkhard Fritz sind Florestan und Bacchus an der Bayerischen Staatsoper München, Hans in der Verkauften Braut an der Staatsoper Berlin und Rienzi in Madrid. An der Staatsoper Wien wird er in der Produktion "I Vespri Siciliani" zu hören sein. 
 



Stimmlage:
Tenor

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2012 Parsifal Parsifal
2011 Die Meistersinger von Nürnberg Walther von Stolzing



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s