Bayreuther Festspiele

Benjamin Bruns

Der Tenor Benjamin Bruns gehört seit der Spielzeit 2010/11 zum Ensemble der Wiener Staatsoper, wo er in den großen lyrischen Partien seines Stimmfaches wie Nemorino, Almaviva und Tamino zu hören ist. Gastspiele mit Händels Alcina führten ihn als Oronte nach Grenoble, Paris, Krakau und London. 2012 hat Benjamin Bruns sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen im Fliegenden Holländer als Steuermann gegeben.

Dem Engagement an die Wiener Staatsoper vorausgegangen war ein Ensemblevertrag an der Sächsischen Staatsoper Dresden, wo er Don Ramiro, Fenton, Ferrando, Tamino und Belmonte sang. In den beiden letztgenannten Partien führten ihn Gastspiele unter anderem an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München, sowie die Staatsoper Unter den Linden in Berlin. Als Don Ramiro gastierte er an der Deutschen Oper Berlin.

Das Oratorium bildet für Benjamin Bruns einen wichtigen Gegenpol zu seinem Bühnenschaffen. Den Kern seines umfangreichen Konzert-Repertoires bilden die großen sakralen Werke von Bach, Händel, Mozart, Schubert, Mendelssohn und Rossini, wobei hier besonders seine Interpretationen der Bachschen Passionen hervorzuheben sind.

Zu seinen musikalischen Partnern zählen dabei so renommierte Ensembles wie die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die Tschechische Philharmonie, die Bamberger Symphoniker, das WDR Sinfonieorchester, die Cappella Istropolitana, Chor und Orchester des Niederländischen Rundfunks, das Dresdner Barockorchester, die Bremer Philharmoniker, der London Symphony Chorus sowie das Orchester der Bachakademie Stuttgart und die Gächinger Kantorei unter der Leitung von Helmuth Rilling. Eine besonders enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Schleswig-Holstein Festival Chor und dessen künstlerischem Leiter Rolf Beck. 2011 wird er mit dem Schleswig-Holstein Festival auf eine Tournee mit Haydns Schöpfung nach Ankara, Istanbul und Malaga gehen.

Seinen sängerischen Werdegang begann Benjamin Bruns als Alt-Solist im Knabenchor seiner Heimatstadt Hannover. Nach einer vierjährigen privaten Gesangsausbildung bei Prof. Peter Sefcik, studierte er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Kammersängerin Renate Behle. Noch während des Studiums wurde ihm durch das Bremer Theater ein erstes Festengagement angeboten, das ihm früh den Aufbau eines breitgefächerten Repertoires ermöglichte und dem bald ein Festengagement an die Oper Köln folgte.

Er ist Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin, des Hamburger Mozart-Wettbewerbs sowie des internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloß Rheinsberg. Als besondere Auszeichnungen wurden ihm 2008 der Kurt-Hübner-Preis des Theaters Bremen und 2009 der Nachwuchsförderpreis des Schleswig-Holstein Musik Festivals verliehen.
 



Stimmlage:
Tenor

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2014 Der fliegende Holländer Der Steuermann
2013 Der fliegende Holländer Der Steuermann
2012 Der fliegende Holländer Der Steuermann



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s