Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Ruth Siewert (1951)
Portraitfoto Ruth Siewert (1951)
Portraitfoto Ruth Siewert (1951) <b> Ruth Siewert als Fricka.</b> Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Wieland Wagner 1951 - 1958)

Ruth Siewert

Ausbildung an der Folkwang-Schule in Essen bei ihrer Tante, der bekannten Reger-Interpretin und Pädagogin Anna Erler-Schnaudt. Bühnendebüt 1938 in Bremen; sie wurde seit 1946 vor allem als Konzert-Altistin bekannt. Sie wirkte später an den Theatern von Karlsruhe, Köln und Düsseldorf. Gastspiele an der Covent Garden Oper London, an der Mailänder Scala, in Paris, Wien, Rom, Neapel, Madrid und Amsterdam. Sie wirkte beim Maggio musicale von Florenz mit und sang in Frankreich an der Grand Opéra Paris, in Bordeaux, Lyon, Nizza, Nancy und Toulouse. Neben ihrer Tätigkeit auf der Bühne hatte sie eine erfolgreiche Karriere im Konzertsaal, namentlich als Oratorien-Sängerin. Bedeutende Leistungen beim Vortrag der Lieder von Yrjö Kilpinen, teilweise unter Mitwirkung des Komponisten. Bei den Festspielen von Bayreuth sang sie 1951 die Erda, 1951-52 und 1960 die Schwertleite, 1951-52 und 1960 die 1. Norn, 1952 die Waltraute und die Fricka im Nibelungenring und übernahm 1951-52 und 1960 das Altsolo im »Parsifal«.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Stimmlage:
Alt

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
1960 Götterdämmerung 1. Norn
1960 Die Walküre Schwertleite
1960 Parsifal Altsolo
1952 Götterdämmerung Waltraute
1952 Götterdämmerung 1. Norn
1952 Die Walküre Fricka
1952 Die Walküre Schwertleite
1952 Parsifal Altsolo
1951 Götterdämmerung Waltraute
1951 Götterdämmerung 1. Norn
1951 Siegfried Erda
1951 Die Walküre Waltraute
1951 Die Walküre Schwertleite
1951 Das Rheingold Erda
1951 Parsifal Altsolo



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s