Bayreuther Festspiele

<p>Christian Thielemann</p>

Christian Thielemann

<p>Christian Thielemann</p> Portraitfoto Christian Thielemann (2000) <p>Christian Thielemann</p>
<p>Christian Thielemann</p>

Christian Thielemann

Christian Thielemann wurde in Berlin in eine musikbegeisterte Familie hineingeboren. Seine berufliche Laufbahn begann er 1978 als Korrepetitor an der Deutschen Oper Berlin. Nach Stationen in Gelsenkirchen, Karlsruhe und Hannover wurde er 1985 Erster Kapellmeister an der Düsseldorfer Rheinoper. 1988 trat er als jüngster Generalmusikdirektor Deutschlands in Nürnberg an, bevor er 1997 für sieben Jahre in gleicher Position an die Deutsche Oper Berlin zurückkehrte. Von 2004 bis 2011 war Thielemann Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker. Seit Sommer 2012 hat er als Chefdirigent die Leitung der Sächsischen Staatskapelle Dresden übernommen.

Christian Thielemann hat ein breites Repertoire, das von Bach bis zu Henze und Gubaidulina reicht. Seine Interpretationen des deutsch-romantischen Opern- und Konzertrepertoires gelten weltweit als exemplarisch. Seit seinem Bayreuth-Debüt im Jahr 2000 (Die Meistersinger von Nürnberg) hat er die Festspiele alljährlich durch Maßstab setzende Dirigate geprägt und fungiert seit 2010 auch als deren Musikalischer Berater. Bei den Salzburger Festspielen 2011 leitete Thielemann eine umjubelte Neuproduktion der Frau ohne Schatten von Richard Strauss.

Thielemanns Diskographie ist umfangreich und umfasst zahlreiche Aufnahmen symphonischer Werke und Opern bei der Deutschen Grammophon. Mit den Wiener Philharmonikern erarbeitete er sämtliche Beethoven-Symphonien, deren Mitschnitte auf CD und DVD veröffentlicht wurden. Mit der Staatskapelle Dresden sind bereits Bruckners 8. Symphonie, Beethovens Missa solemnis, die Mitschnitte der ZDF-Silvesterkonzerte 2010-2013, Faust-Kompositionen von Wagner und Liszt, das Brahms Violinkonzert mit Lisa Batiashvili und die Brahms Klavierkonzerte mit dem Pianisten Maurizio Pollini erschienen.

2013 hat Christian Thielemann die Künstlerische Leitung der Osterfestspiele Salzburg übernommen, deren Orchester die Sächsische Staatskapelle Dresden ist. Seit 2011 ist er Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London. Außerdem wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und der Katholischen Universität Leuven (Belgien) verliehen.



Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2014 Der fliegende Holländer Musikalische Leitung
2013 Der fliegende Holländer Musikalische Leitung
2012 Tannhäuser Musikalische Leitung
2012 Der fliegende Holländer Musikalische Leitung
2010 Götterdämmerung Musikalische Leitung
2010 Siegfried Musikalische Leitung
2010 Die Walküre Musikalische Leitung
2010 Das Rheingold Musikalische Leitung
2009 Götterdämmerung Musikalische Leitung
2009 Siegfried Musikalische Leitung
2009 Die Walküre Musikalische Leitung
2009 Das Rheingold Musikalische Leitung
2008 Götterdämmerung Musikalische Leitung
2008 Siegfried Musikalische Leitung
2008 Die Walküre Musikalische Leitung
2008 Das Rheingold Musikalische Leitung
2007 Götterdämmerung Musikalische Leitung
2007 Siegfried Musikalische Leitung
2007 Die Walküre Musikalische Leitung
2007 Das Rheingold Musikalische Leitung
2006 Götterdämmerung Musikalische Leitung
2006 Siegfried Musikalische Leitung
2006 Die Walküre Musikalische Leitung
2006 Das Rheingold Musikalische Leitung
2005 Tannhäuser Musikalische Leitung
2004 Tannhäuser Musikalische Leitung
2003 Tannhäuser Musikalische Leitung
2002 Die Meistersinger von Nürnberg Musikalische Leitung
2002 Tannhäuser Musikalische Leitung
2001 IX. Symphonie Musikalische Leitung
2001 Parsifal Musikalische Leitung
2001 Die Meistersinger von Nürnberg Musikalische Leitung
2000 Die Meistersinger von Nürnberg Musikalische Leitung



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s