Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Eugene Tobin (1953)
Portraitfoto Eugene Tobin (1953)

Eugene Tobin

Er wurde zuerst Sekretär; nach seinem Studium in New York (1946-52) hatte er seine ersten bedeutenden Erfolge während seines Wirkens an der Oper von Düsseldorf in den Jahren 1952-54. 1955-68 Mitglied der Staatsoper Stuttgart, wo er 1961 als Partner von Renata Tebaldi den Cavaradossi in Puccinis »Tosca« sang. In den Jahren 1956-64 bestand ein Gastspielvertrag mit der Hamburger Staatsoper, in ähnlicher Weise 1959-61 mit der Städtischen Oper Berlin und 1960-65 mit dem Opernhaus von Köln verbunden. 1953-54 sang er kleinere Rollen bei den Festspielen von Bayreuth. 1954 wirkte er beim Maggio musicale Florenz mit, 1956 trat er als Gast am Opernhaus von Zürich auf. 1959 gastierte er an der Staatsoper von Wien als Canio im »Bajazzo«, 1959 an der Oper von Chicago als Erik im »Fliegenden Holländer«, 1960 in Köln als Riccardo im »Maskenball« von Verdi. 1963 hörte man ihn an der Mailänder Scala als Froh im »Rheingold«. 1964 Gastspiel am Teatro San Carlo von Neapel. Seit 1965 auch Mitglied der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg. - Kraftvolle, namentlich im heldischen Repertoire der italienischen Oper beheimatete Stimme.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Stimmlage:
Tenor

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
1954 Lohengrin 2. Edler
1954 Parsifal 1. Gralsritter
1953 Tristan und Isolde Ein Hirt
1953 Parsifal 1. Gralsritter



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s