Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Timothy Jenkins (1984)
Portraitfoto Timothy Jenkins (1984)
Portraitfoto Timothy Jenkins (1984) <b>Timothy Jenkins als Froh</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Peter Hall 1983 – 1986)

Timothy Jenkins

* 21.11.1951 in Oklahoma City, USA
† 21.04.1995 in Durham (NC), USA

Er erhielt seine Ausbildung zum Sänger an der Texas State University und debütierte 1974 bei der Fort Worth Opera als Douphol in »La Traviata« von Verdi. 1979 wurde er an die Metropolitan Oper New York berufen, an der er seitdem bis 1989 zu einer erfolgreichen Karriere kam. Er debütierte dort als Schmidt in »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« von Weill. In den folgenden Jahren ist er an der Metropolitan Oper in einer Anzahl von Partien aufgetreten, darunter als Froh im »Rheingold« (1981, 1987), als Titelheld im »Parsifal« (1983), als Laça in »Jenufa« von Janácek (1985 auch in Seattle), als Gran Sacerdote in »Idomeneo« von Mozart, als Macduff in Verdis »Macbeth«, als Siegmund in der »Walküre«, als Luigi in Puccinis »Il Tabarro«, als Elemer in »Arabella« von R. Strauss und als Titelheld in Strawinskys »Oedipus Rex«. Erfolgreiche Gastspiel- und Konzertauftritte verhalfen dem Künstler zu internationalem Ansehen. Bei den Festspielen von Salzburg hörte man ihn 1982 in einer konzertanten Aufführung von Strawinskys »Oedipus Rex« in der Titelrolle, 1983 als Gran Sacerdote in Aufführungen von Mozarts »Idomeneo«. 1984 sang er bei den Bayreuther Festspielen den Froh im »Rheingold«. 1985 trat er in Seattle als Laça in »Jenufa«, 1989 als Erik im »Fliegenden Holländer« auf, 1987 an der Chicago Opera als Prinz in »Rusalka« von Dvorák.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999

Pitch of voice:
Tenor

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1985 Das Rheingold Froh
1984 Das Rheingold Froh



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s