Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Irmgard Vilsmaier (2000)
Portraitfoto Irmgard Vilsmaier (2000)
Portraitfoto Irmgard Vilsmaier (2000) <b>Irmgard Vilsmaier als 2. Norn</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Jürgen Flimm 2000 – 2004)

Irmgard Vilsmaier

Irmgard Vilsmaier stammt aus Frontenhausen und erhielt ihre Gesangsausbildung am Meistersinger-Konservatorium in Nürnberg. Von 1994 bis 1996 war sie Mitglied des Opernstudios, anschließend Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper und dann in Innsbruck. Gastspiele führten sie u.a. an die Opernhäuser von London (Royal Opera House), Dresden, Baden-Baden, Wien, Paris, Seattle, Glyndebourne, Toronto und zu den Festspielen von Salzburg und Bayreuth. Ihr Repertoire umfasst Partien wie u.a. Isolde in „Tristan und Isolde“, Ariadne in „Ariadne auf Naxos“, Chrysothemis in „Elektra“, Brünnhilde und Sieglinde in „Die Walküre“ und Hexe in „Hänsel und Gretel“. Partien an der Bayerischen Staatsoper u.a.: Leitmetzerin in „Der Rosenkavalier“, Mutter und Knusperhexe in „Hänsel und Gretel“ sowie Aufseherin in „Elektra“.

Quelle: Bayerische Staatsoper
 



Pitch of voice:
Sopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
2004 Götterdämmerung 2. Norn
2004 Die Walküre Waltraute
2003 Götterdämmerung 2. Norn
2003 Die Walküre Waltraute
2002 Götterdämmerung 2. Norn
2001 Götterdämmerung 2. Norn
2001 Die Walküre Gerhilde
2000 Götterdämmerung 2. Norn



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s