Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Richard Versalle (1989)
Portraitfoto Richard Versalle (1989)
Portraitfoto Richard Versalle (1989) <b>Richard Versalle als Tannhäuser</b>. Tannhäuser (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1985 – 1995)

Richard Versalle

* 1933 in Michigan
† 05.01.1996 in New York

Er war in verschiedenen Berufen tätig, fuhr als Angehöriger der Marine auf einem Unterseeboot und arbeitete im kaufmännischen Fach. Schließlich ließ er seine Stimme ausbilden und sang in einem Barockensemble in Chicago. Er wurde an die New Yorker Metropolitan Oper engagiert, an der er in kleinen Rollen auftrat (Antrittsrolle: Bote in »Aida« 1972). 1980 kam er an das Landestheater Saarbrücken; hier hatte er einen ersten Erfolg als Othello in der gleichnamigen Verdi-Oper. 1984 folgte er einem Ruf an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg. Dort sang er große heldische Tenorpartien wie den Riccardo in Verdis »Maskenball«, den Cavaradossi in »Tosca«, den Paul in der »Toten Stadt« von Korngold, wiederum den Othello und den Peter Grimes in Benjamin Brittens bekannter Oper. Gastspiele an der Staatsoper Stuttgart, am Opernhaus von Frankfurt a.M. und 1984 in Zürich als Florestan im »Fidelio«. Allgemein bekannt wurde er, als er bei den Festspielen von Bayreuth 1985 René Kollo in der Titelpartie im »Tannhäuser« ersetzte. Die gleiche Partie sang er auch 1986-87 und 1989 in Bayreuth. 1986 gastierte er als Tannhäuser am Teatro Margherita Genua, 1988 am Niki Kai- Theater in Tokio. 1988 gab er Gastspiele an der Staatsoper von Wien (als Erik im »Fliegenden Holländer« und als Tannhäuser, bereits 1986 als Florestan im »Fidelio«) und am Opernhaus von Bonn, 1989 sang er in Madrid den Tristan als Partner von Montserrat Caballé. Bei den Salzburger Festspielen von 1988 wirkte er in einer konzertanten Aufführung der Oper »Der Prozeß« von Gottfried von Einem mit. Auch als Konzertsänger erfolgreich aufgetreten. Er erlitt am 5.1.1996 an der Metropolitan Oper New York während einer Aufführung von Janáaceks Oper »Die Sache Makropoulos«, in der er den Vítek sang, einen tödlichen Herzanfall, wobei er von einer drei Meter hohen Leiter stürzte, gerade nachdem er die Passage »You can only live so long« gesungen hatte.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999

Pitch of voice:
Tenor

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1989 Tannhäuser Tannhäuser
1987 Tannhäuser Tannhäuser
1986 Tannhäuser Tannhäuser
1985 Tannhäuser Tannhäuser



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s