Bayreuther Festspiele

01.04.2009

OPUS - Deutscher Bühnenpreis an Karl-Heinz Matitschka

Am 2. April 2009 erhält Karl-Heinz Matitschka, Technischer Direktor der Bayreuther Festspiele, auf der internationalen Fachmesse „Prolight+Sound“ in Frankfurt am Main den OPUS – Deutscher Bühnenpreis in der Kategorie „Technische Realisation“. Damit wird seine Arbeit bei der Neuinszenierung „Parsifal“ zu den Bayreuther Festspiele 2008 gewürdigt, die „selbst für Bayreuther Verhältnisse neue Maßstäbe“ setzte.

Der „OPUS – Deutscher Bühnenpreis“ ist ein undotierter Ehrenpreis für Bühnenbildner, Designer, Techniker und Planer, der 2009 zum achten Mal vergeben wird. Mit ihm zeichnet eine Fachjury aus Branchenexperten, Journalisten und Verbandsvertretern jedes Jahr seit 2002 kreative Leistungen im Einsatz von Technik bei der Gestaltung von Bühnenproduktionen aus. Er umfasst die Kategorien Bühnenbild, Technische Realisation, Sounddesign, Lichtdesign und Video.

zurueck zur Übersicht


Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl